Radiatoren – Informationen & Ratgeber

Wissenswertes zu Radiatoren

Sie sind kurz davor einen Radiator zu kaufen? Wissen jedoch nicht, welche Details beachtet werden sollten? Dann lesen Sie diese Empfehlungen.

Das sind die beliebtesten Radiatoren:

AEG RA 5520 Öl-Radiator
EWT NOC eco 20 TLS Öko-Radiator
DeLonghi KH 770715 Black Radiator
Einhell Elektro Heizung

Was kann ein Radiator?

Die hauptsächliche Funktion ist die Übertragung von Wärme. In erster Linie steht Metall als Bestandteil zur Verfügung. Dabei muss die Eigenschaft des Materials leitend sein. Innerhalb vom Radiator kann Öl oder Wasser durch Elektrizität erwärmt werden. Das Gehäuse nimmt die Hitze auf und gibt diese an den Raum ab. Radiatoren benötigen einen längeren Zeitraum für die Erwärmung, als Heizlüfter mit Ventilatoren. Da so ein Gebläse generell nicht vorhanden ist. Viele Modelle können die Heizstufe verschieden einstellen. Temperaturen sind über ein vorhandenes Thermostat regelbar. Dieser wirkt unter anderem auch einer Überhitzung entgegen. Timer sorgen dafür, dass der Radiator sich selbstständig an- oder ausschaltet. Manche Störungen erfordern ein sofortiges Abstellen vom Gerät. Das ist mit einem Sicherheitsschalter möglich. Die meisten Objekte haben Räder, da das alleinige Gewicht ziemlich hoch ist. Sicherlich hat nicht jede mobile Heizung diese Funktionen zu bieten. Es kommt immer darauf an, was Sie wünschen und benötigen.

Kosten für Strom

Mal angenommen Ihr Radiator hat eine Leistung von 2000 Watt. Dann wäre das ein Verbrauch von 2 kWh. Die Beheizung von einem 1 m³ Raum schafft ein Radiator mit 50 Watt locker. Bezüglich der 2000 Watt heißt das also, dass ein 40 m³ erwärmt wird. Demnach ist das eine Räumlichkeit von 20 m² mit einer Raumhöhe von zwei Metern. Je nach Stromanbieter variiert der Grundpreis. Als Beispiel hier eine einfache Rechnung: 20 Cent pro kWh und eine Heizdauer von 8 Stunden macht Kosten durch den Radiator in Höhe von 3,20 Euro. Hoch gerechnet auf den Monat könnten es 96 Euro sein. Natürlich ist das nur ein Durchschnittswert. Jede Familie oder Firma hat eigene Richtlinien und Maßstäbe.

Radiator – Artenvielfalt

1.Elektro-Radiator

Fällt die Wahl auf ein elektronisches Modell, wäre es für den Inhaber wünschenswert, dass Rollen vorhanden sind. Einem sicheren und leichten Transport steht dann nichts im Weg. Die Größe von Ihrem Raum ist ein weiteres wichtiges Kaufkriterium. Angaben in Kubikmeter helfen weiter. Wenn Sie den Radiator in einen 20m² großen Raum, mit einer Höhe von 3 Metern stellen, sind demnach 60 m³ ausreichend. Wünschenswert ist für den Nutzer eine Leistungseinstellung. Durch diese Individualität muss der Radiator nicht durchgängig arbeiten. So wird Wärme und Energie gespart, da es variabel eingestellt wird. Als nächste empfehlenswerte Funktion ist eine Frostschutzautomatik ratsam. Sobald eine gewählte Temperatur im Raum unterschritten wird, fährt das Gerät hoch. Dadurch ist eine gleich bleibende Wärme garantiert und einer Auskühlung wird vorgebeugt. Vorteilhaft ist definitiv dass diese Direktheizung überall aufgestellt werden kann. Das geht sicherlich nur mit der entsprechenden Mobilität. Einfach an das Stromnetz anschließen und schon wird der Raum beheizt. In der Anschaffung müssen keine hohen Kosten eingeplant werden. Als gut kann noch erwähnt werden, dass ein Elektroradiator nicht viel Platz benötigt.

2. Stahlradiatoren

Radiatoren aus Stahl sind sehr beliebt und oft im Haushalt zu finden. Positiv ist das geringe Gewicht und die minimalen Kosten bei der Anschaffung. Selbst die Installation bedarf nicht viel an finanzieller Investition. In den meisten Fällen sind Stahlradiatoren an einer Wand befestigt, ohne den Boden zu berühren. Die scharfen Kanten am Gerät können als Ursache für Unfälle gelten.

3. Gussradiator

Ein Erkennungsmerkmal ist die massive Bauweise. Häufig sind Gussradiatoren in der Farbe schwarz erhältlich. Für das Produkt spricht die lange Nutzungsdauer und Wärmekapazität. Allerdings muss beim Erwerb etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Die Installation ist auch nicht gerade einfach. Deshalb ist diese Art von Radiator in privaten Haushalten eher selten vorhanden. Bei der Herstellung werden prinzipiell Gussglieder aneinander gesetzt. Die Form ist dabei verschieden. Zumeist können Gussradiatoren in Thermen oder bei Heizungsanlagen mit Warmwasser eingesetzt werden.

Vorteile

– Robust
– Widerstandsfähig
– Langfristiger Gebrauch

4. Plattenheizkörper

Das Stahlblech ist glatt und hat Kanäle zu bieten, durch die das Wasser geführt wird. Optisch sind einige Platten miteinander verbunden. Manchmal sind diese durch Abstandshülsen voneinander getrennt. Die Wärme wird mit Hilfe der Strahlung an die Umgebung abgegeben. Als Einsatzgebiet gelten Heizungsanlagen mit dem Wärmeträger Warmwasser oder aber Thermen.

Vorteile

– Preiswert
– universell einsetzbar
– Konstruktion und Montage ist simpel
– Langlebigkeit vom Produkt
– unterschiedliche Ästhetik
– Strahlung ist aussagekräftig

Paneelheizkörper Heizkörper Elektroheizung Ölradiator Heizgerät | 800 - 1500 W | extrem Sparsam
  • Hochqualitatives Produkt in der EU hergestellt
  • Farbe: weiß
  • Wandmontage oder freistehend
  • Netzstromversorgung 230 V | IP21 KL I
  • Garantie: Zwei Jahre
ab 108,99 Euro
Bei Amazon kaufen
Paneelheizkörper Ölradiator Heizkörper Heizgerät Elektroheizung 2000W #2843
  • modernes Design, gleichmäßiges Heizen 3 Heizstufen, einstellbarer Thermostat Kontrollleichte 4 Räder + Transportgriff doppelte Sicherheit vor Überhitzung (schaltet automatisch ab, wenn die Betriebstemperatur überstiegen wird)
  • Eigenschaften Farbe: bia?y Heizstufen: 2000W (I+II) 1200W (II) 800W (I) Heizfläche: 26m² Außenmaße: 98x8x81cm Spannungsversorgung: 220-240V~, 50 Hz Kabellänge: 110cm
  • Gewicht: 6,5kg
  • Im Set: Heizung Montageelemente Wasserbehälter auftragbarer Ständer für Kleidung Montageanleitung
  • Tragbare Heizung mit einem eingebautem Thermostat, welcher die aufrechthaltung der gewünschten Temperatur anbietet. Die Heizung ist perfekt für das Heizen von Wohnungen oder diversen Geschäften geeignet.
ab 36,90 Euro
Bei Amazon kaufen
Ölradiator 2 kW 9 Elemente mit Zeitschaltuhr 24 Stunden
  • 3-Stufen-Wärme, eine 24-Stunden-Zeitschaltuhr und ein Thermostat
  • Kompaktes Format - Ideal für die Verwendung zu Hause oder im Büro
  • Sicherheitsabschaltung bei Überhitzung
  • Rollen zum einfachen Verschieben
  • Integrierter Griff und Organizer-Fach des Kabels
ab 96,91 Euro
Bei Amazon kaufen
Nissens 90704 Ölkühler, Motoröl
  • Ölkühler Motoröl
  • 90704
  • RENAULT 7700114036
  • RENAULT 7700853915
ab 57,48 Euro
Bei Amazon kaufen
2 kW 9 Fin Ölradiator
  • Ölradiator mit 9 Rippen
  • Leistung: 2000W, 3 Temperaturstufen
  • Schwenkrollen
ab 63,90 Euro
Bei Amazon kaufen

Hinweise für die Benutzung

Um eine rasante Erwärmung zu erreichen, könnten Sie einen Radiator mit einem Ventilator in Verbindung bringen. Die warme Luft kann so effektiver im Raum verteilt werden. Um einer Überhitzung vorzubeugen, darf das Gerät nicht abgedeckt sein. Nasse Wäsche hat nichts auf einem Radiator zu suchen. Gleiches gilt für das Anschlusskabel. Optimale Ergebnisse sind denkbar, wenn zwischen Wand und Gerät ein Abstand von 50 Zentimeter eingehalten werden. Ein Radiator darf keinesfalls liegend betrieben werden. Für die Entsorgung gilt, dass Bestimmungen bezüglich Altöl einzuhalten sind. Lassen Sie notwendige Reparaturen nur vom Hersteller durchführen. Nasse bzw. Feuchte Räume sind kein geeigneter Standort. Sollten Sie für einen gewissen Zeitraum nicht anwesend sein, können Heizkosten minimiert werden. Dafür muss nur die Temperatur nach unten navigiert werden. Lüften Sie kurzzeitig, aber anständig. Offene Fenster führen zu Wärmeverlust. Achten Sie auf hervorragende Gegebenheiten bezüglich Fugen und Spalten. Ratsam ist eine Wärmedämmung hinter dem Radiator. Verkleidungen führen zu einem Wärmestau. Verzichten Sie lieber darauf.

Tipps für die Reinigung

Klar bei jeder Heizung sammelt sich eine Menge Staub an. Gerade die Lamellen sind oft stark befallen. Dieser Schmutz setzt sich ab und beeinflusst die Heizleistung nicht gerade positiv. Bevor die kalten Monate beginnen und Das Heizen erforderlich ist, wäre demnach eine gründliche Säuberung wünschenswert. Das geht ganz einfach mit Flaschenbürsten. Dazu ein wenig Fitwasser. Und schon haben die Ablagerungen keine Chance mehr. Wenn Sie im Besitz von einem Dampfreiniger sind, ist dieser sehr vielversprechend in Bezug auf das Ergebnis. Intensiver und hartnäckiger Schmutz löst sich wunderbar ab. Dabei ist der Vorgang schonend und umfangreich. Modelle mit Röhren können entweder feucht oder trocken abgewischt werden. Andere Modelle sind nur zugänglich, wenn die Lamellen im Vorhinein frei gelegt werden.

Mit diesem Einblick haben Sie nun genügend Punkte an der Hand, um einen erfolgreichen Kauf abzuwickeln. Vergessen Sie nicht, dass Ihre eigenen Vorstellungen maßgeblich an der Entscheidung beteiligt sind.

Lesen Sie unsere Radiatoren Tests.